Führung Blumenwiese Obergiesing 7.6.18
Führung Blumenwiese Obergiesing 7.6.18

Wo vor wenigen Jahren noch ein artenarmer Vielschnittrasen war, blüht heute die Wildblumenwiese Obergiesing. Wir wollen das Pilotprojekt für städtische Wildblumenwiesen in seinem nun dritten Blühjahr besuchen, die Artenzusammensetzung erforschen und Blütenbesucher kennenlernen.

Was: Führung Wildblumenwiese Obergiesing mit Dr. Heinz Sedlmeier
Wann: Donnerstag, 7. Juni 2018, Beginn 18 Uhr, Dauer ca. 1,5 Std
Wo: Treffpunkt direkt bei der Fläche Ecke Fockensteinstr. / Perlacher Str.

mehr Infos unter 089 / 200 270 6

Samstag 26. Mai 2018  Talismane für Naturverbundene
Samstag 26. Mai 2018 Talismane für Naturverbundene

Samstag 26. Mai 2018

Talismane für Naturverbundene

Die Hektik des täglichen Lebens kennen wir nur allzu gut. Oft sehnen wir uns nach einer Auszeit, am liebsten in der Natur. Da das nicht immer geht, stellen wir heute einen kleinen Beutel her, den man um den Hals tragen und der Gegenstände aus der Natur aufnehmen kann, um sie bei Bedarf für uns greifbar zu machen. Diese Talismane können uns dann im Alltag Kraft geben. Christian Lindenthaler, 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) Treffpunkt: LBV-Naturschutzzentrum, Klenzestr. 37 Eintritt: 10 €; für Kinder und Studenten 5 €; für LBV-Mitglieder 50 % Rabatt. Anmeldung (bis 25.05.) erforderlich unter: christian.lindenthaler@lbv.de

Wir sind Umweltstation!
Wir sind Umweltstation!

Diese Auszeichnung macht uns stolz und ist gleichzeitig ein Ansporn, uns immer weiter anzustrengen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Artenschutz und Lebensraumschutz voranzubringen. Heute haben wir damit angefangen, indem wir 

a) mit Schülern des Ernst-Mach-Gymnasiums Wildbienenhotels gebaut  (und uns gemeinsam mit Blütenbroten gestärkt) haben

b) im Naturparadies heimische Sträucher gepflanzt haben

c) im Biotop am Ackermannbogen eine spannende Spurensafari durchgeführt haben.

Spaß hat's gemacht!

Artenvielfalt fördern auf dem Gründach
Artenvielfalt fördern auf dem Gründach

Ein Dach soll uns in erster Linie schützen und den Regen abhalten. Ein gut gemachtes Flachdach kann aber noch viel mehr: Es kann die Biodiversität in der Stadt fördern. Dafür sollte man aber ganz bewusst mit Blick auf die Artenvielfalt planen. Ein neuer Leitfaden erklärt die Hintergründe und gibt ganz konkrete Tipps, was man tun kann, um nicht nur einen Sedum-Teppich auf dem Dach zu kultivieren, sondern eine bunte und artenreiche Wiese mit zahlreichen tierischen Bewohnern. Das geht zugegebenermaßen am besten auf neu geplanten und relativ großen Dächern, also auf Neubauten. Aber auch für kleine Dächer oder die Aufwertung eines bestehenden Gründachs sind manche der Tipps anwendbar.  Den Leitfaden können Sie unter lbv-muenchen.de/gruendach herunterladen.

Was kann ich (ganz persönlich) für Natur und Umwelt tun?

  1. Schnelle Kontakte für den Notfall: Sie haben einen verletzten Vogel gefunden, die Motorsägen rücken Ihrem Lieblingsbaum zu Leibe, oder ein Fledermausquartier ist bedroht…Hier finden sie schnell den richtigen Ansprechpartner.

  2. Werden Sie aktiv! Engagieren Sie sich in einem unserer Arbeitskreise oder in unserem Biotoppflege Projekt

  3. Machen Sie Ihren Garten zum Biotop. Wie Sie Ihren Garten zum Paradies nicht nur sich selbst, sondern auch für die Tierwelt machen, erfahren Sie hier

  4. Achten Sie auf fairen und nachhaltigen Konsum. Tipps dafür finden Sie in unserem Ratgeber.

  5. Unterstützen Sie unsere Arbeit. Wir machen uns stark für den Naturschutz in München und darüber hinaus. Je mehr Menschen hinter uns stehen, desto mehr Gewicht hat unsere Stimme.

Veranstaltungen suchen