Projekte

Unsere Pressemitteilungen zu Gebäudebrütern 2019

Ein Haussperling auf Futtersuche. Foto: Lorena Heilmaier

Um auf die Gebäudebrüter und ihre Problematiken aufmerksam zu machen und das allgemeine Bewusstsein zu erhöhen, haben wir auch ihn diesem Jahr mehrere Pressemitteilungen herausgegeben.  

 

18.03.19: Der Weltspatzentag hatte dieses Jahr Jubiläum. Bereits zum 20. Mal wurde der Spatz am 20. März gefeiert. Dies ist wichtig, da der Spatz leider weiterhin bedroht ist. Wir freuen uns darüber, dass es wieder eine hohe Presseresonanz gegeben hat.

Presseresonanz (u.a.):

br.de

Hamburger Abendblatt

welt.de

sz.de

 

09.04.2019: Die Schwalben kehren im April zurück nach Bayern. Sie sind dadurch gefährdet, dass sie immer schwieriger geeignete Quartiere finden. 

Presseresonanz (u.a.):

n-tv.de

nordbayern.de

wochenblatt.de

 

08.05.2019: Ab Mai ist der Mauersegler zurück in Bayern. Dieser wird dadurch bedroht, dass er nicht mehr genügend Insekten als Nahrung findet, und es an geeigneten Nistplätzen mangelt.

Presseresonanz (u.a.):

schattenblick.de

plus.pnp.de

 

Unsere entsprechenden Pressemeldungen finden Sie hier.

Zweites Gebäudebrüterseminar – 9.11.2018

Das Seminar besuchten über 120 interessierte Teinehmer und Teilnehmerinnen.

Auch im zweiten Jahr war unser Gebäudebrüterseminar ein voller Erfolg. Durch das hohe Interesse im vorherigen Jahr haben wir die Anzahl der Plätze erhöht und sind sehr erfreut darüber, dass am Ende mehr als 120 Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Seminar dabei waren. Unter den Gästen waren auch viele Behördenvertreter.

 

Stattgefunden hat das Seminar diesmal in Augsburg, im Landesamt für Umwelt. Der Themenschwerpunkt lag auf Brutplätzen und Nahrung. In den Vorträgen wurden verschiedene Aspekte behandelt, der Fokus lag aber vor allem auf Lösungsansätzen für aktuelle Problematiken in diesem Bereich.

 

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir einen Ort der Schulung und des Austauschs für Gebäudebrüterschützer und -schützerinnen schaffen konnten, welche gut angenommen wird. Durch diese Resonanz hoffen wir, dass das Seminar sich in den nächsten Jahren weiter so positiv entwickelt. 

 

Die Seminarunterlagen finden Sie hier.

Wanderausstellung

Der erste Teil unserer Gebäudebrüterausstellung ist fertig und wurde bereits nach Landshut verliehen. Bisher gibt es  Roll-Ups zu den Themen Haussperling, Schwalben und Mauersegler. 

 

Vier weitere sind gerade in Arbeit und können voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2018 ausgeliehen werden. Dann werden auch die Themen Gebäudebrüter, Turmfalke und Dohle, Tierquartiere am Haus sowie Lebensraumelemente präsentiert.

 

Die Ausstellung wird kostenlos verliehen und soll v.a. in den bayerischen Städten in der Öffentlichkeit (z.B. auf Messen, Stadtfesten, Behörden, Rathäusern etc.) gezeigt werden. Eine mehrtägige Ausstellung ist ausdrücklich gewünscht.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Opens window for sending emaillorena.heilmaier(at)lbv.de

Weltspatzentag 2018

Männlicher Spatz. Foto: Lorena Heilmaier

Wie jedes Jahr feiert der LBV am 20. März  den Weltspatzentag. Auch dieses Mal scheint die Pressemitteilung sehr erfolgreich zu sein - wir haben sehr viele Interviews für print und Radio gegeben.

 

Ein Mitschnitt des Live-Interviews für Bayern Plus (www.bayern-plus.de) kann man sich Initiates file downloadhier anhören.

Auch Radio Trausnitz (www.radio-trausnitz.de) hat ein Initiates file downloadInterview gesendet.

 

 

Erstes Gebäudebrüterseminar - 17.11.2017

60 TeilnehmerInnen aus ganz Bayern waren beim Seminar anwesend. Foto: Sylvia Weber

Um Gebäudebrüterschützer zu schulen und einen Austausch zwischen allen Aktiven zu ermöglichen findet einmal jährlich ein Gebäudebrüterseminar statt. Das erste Seminar wurde im November 2017 in München veranstaltet und war ein großer Erfolg. Bereits Wochen vorher waren alle 60 Plätze ausgebucht und Interessierte mussten auf die Warteliste gesetzt werden.

Der Fokus lag bei diesem Seminar auf der Quartiererfassung von Schwalben und Mauerseglern. Auch Begriffe am Bau wurden durch einen Architekten verständlich erklärt.

Wir freuen uns über die rege Teilnahme von bereits ehrenamtlich Aktiven, hauptamtlich Involvierten und Behördenvertretern und hoffen, dass die Resonanz in den kommenden Jahren genauso groß wird. 

Die Seminarunterlagen gibt es hier.

 

 

Treffen mit der Bayerischen Umweltministerin

Scheckübergabe von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf an den 1.Vorsitzenden des LBV Norbert Schäffer.
Foto: Lorena Heilmaier

Unser Projekt "Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur" geht in die nächste Runde! Heute (9.10.2017) haben wir von der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf zusammen mit dem Bund Naturschutz und Bayern summt den symbolischen Scheck für das Gesamtprojekt "Natur in der Stadt" überreicht bekommen. Vielen Dank!

Der Sommer ist bald vorbei: Schwalben fliegen zurück in ihre Winterquartiere

Schwalben sammeln sich vor der Reise nach Afrika. Zum Vergößern klicken.
Foto: Lorena Heilmaier

Die Schwalben sammeln sich momentan um wieder zurück in die afrikanischen Wintergebiete zu fliegen. Die meisten Mauersegler sind bereits auf dem Weg. 

Doch aufgepasst, auch wenn sich die Schwalben in Afrika sonnen, sind ihre Nester im kalten Deutschland gesetzlich geschützt. Denn die eifrigen Flieger benutzen ihre Nester mehrmals und kommen im Frühling wieder zu ihnen zurück. 

Um darüber aufzuklären wurde eine Pressemitteilung verschickt, die bayernweit von der Presse aufgenommen wurde.

Initiates file downloadPressemitteilung Fortziehende Schwalben

 

Presseresonanz (Auswahl):

Opens external link in new windowMünchner Merkur 6.9.2017

Opens external link in new windowNordbayern.de 6.9.2017

 

Schwalben und Mauersegler kehren aus ihren Winterquartieren zurück

Mauersegler. Foto: Z. Tunka

April bis Mai ist die Zeit in der Rauchschwalben, Mehlschwalben und Mauersegler wieder aus ihren afrikanischen Wintergebieten zu uns nach Bayern zurückkehren. Ein guter Zeitpunkt, um die Bevölkerung auf die Nöte der Gebäudebrüter aufmerksam zu machen. 

Es wurden zwei Pressemitteilungen verschickt, die bayernweit von der Presse aufgenommen wurden.

Initiates file downloadPressemitteilung Schwalben

Initiates file downloadPressemitteilung Mauersegler

 

Presseresonanz (Auswahl):

Opens external link in new windowSüddeutsche Zeitung 3.5.2017

Opens external link in new windowDer Neue Wisentbote 19.4.2017

Opens external link in new windown-tv 22.5.2017

Opens external link in new windowPassauer Neue Presse 22.5.2017

 

Am 20. März ist Weltspatzentag!

Männlicher Spatz. Foto: Lorena Heilmaier

UPDATE: Über 60 Medien haben die Pressemitteilung zum Weltspatzentag verwendet. Ein großer Erfolg, um den Schutz der Haussperlinge voran zu bringen! 

 

Wie jedes Jahr, feiert der LBV am 20. März 2017 den Weltspatzentag. Es wird einige Presseaktionen rund um den Spatz geben. Dabei soll sowohl auf die Abnahme der Spatzenbestände, als auch auf Bestandsrückgänge anderer sogenannten "Allerweltsvögel" aufmerksam gemacht werden. Zudem werden interessante Fakten und Anekdoten zu Spatz & Co. vermittelt.

Haben Sie eine Frage zu den Haussperlingen?

Dann rufen Sie mich an!

Schaufenster Naturschutzzentrum 2017. Zum Vergrößern klicken. Foto: Lorena Heilmaier

Weitere Informationen gibt es auch in unserem Naturschutzzentrum in der Klenzestr. 37. Das Schaufenster ist ganz im Zeichen des Weltspatzentags dekoriert. Hier gibt es viele Inspirationen, wie man den kleinen Spatzen unter die Flügel greifen kann. Zum Beispiel mit Spatzen-Reihenhäusern, Vogeltränken, Futter und vielem mehr. Unser Team berät Sie gern! 

 

Hecke für Münchner Spatzen

Foto: Sylvia Weber
Foto: Sylvia Weber

Um den Spatzen, die an der Grundschule Gertrud-Bäumer-Straße in München wohnen und nisten, ein noch schöneres Zuhause zu bieten, hat der LBV zusammen mit Kindern und Betreuern des Tagesheims sowie LBV-Ehrenamtlichen im November 2016 eine Spatzenhecke gepflanzt. Die heimische Berberitze soll den schon vorhanden Spatzenturm, der im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme errichtet wurde, schützen und den Spatzen gleichzeitig als Versteck und Nahrungsressource dienen. 

Warum eine Berberitze? Ganz einfach, weil sie ein echter Alleskönner ist. Durch ihre Dornen schützt sie die Spatzen während sie sich in der Hecke verstecken. Gleichzeitig lassen die Dornen weder Hunde noch Katzen zum Spatzenturm durch. Die Blüten der Berberitze ziehen Insekten an, die den Spatzen-Küken und anderen Vogelarten als Nahrung dienen. Zu guter Letzt wachsen an der Pflanze schließlich Beeren, die ebenso von vielen Vögeln gefressen werden.

 

Über unsere Aktion haben der Münchner Merkur, hallo München und Bayern 2/Radio Micro berichtet.

Opens external link in new windowMünchner Merkur 

Kontaktinfo

Lorena Heilmaier, M.Sc.

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V.
Kreisgruppe München

Projekt „Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur“
Klenzestr. 37/Rückgebäude
80469 München

Telefon: 089-20 02 70 84
Fax: 089-20 02 70 88
E-Mail: Opens window for sending emaill-heilmaier(at)lbv.de