Planegg (3 Teilflächen)

Rohbodenfläche in Planegg – Ch. Köbele

In der Gemeinde Planegg kümmert sich der LBV um insgesamt drei Flächen. Teilweise aus alten Äckern wurden diese in wertvolle Biotope mit vielen verschiedenen Pflanzen- und Insektenarten umgewandelt. Durch die regelmäßige Mahd des LBV werden die durch landwirtschaftliche Nutzung eingebrachten Nährstoffe wieder entzogen und somit Lebensraum für seltene Arten mit speziellen Ansprüchen geschaffen. Wiesen-Glockenblume, Rispen-Flockenblume, Gewöhnlicher Dost und Wund-Klee verwandeln die Flächen im Sommer inzwischen in ein wahres Farbenmeer – ein El Dorado wiederum für Insekten. Während die Große Königslibelle in eindrucksvollen Flugmanövern auf die Jagd geht, saugen Distelfalter und Kleines Wiesenvögelchen genüsslich am süßen Blütensaft. Mehrere kleine Teiche auf einer Kiesfläche werden regelmäßig vom Laubfrosch und der Wechselkröte besucht. In einem der Teiche haben sich sogar das Sumpf-Helmkraut und die gefährdete Spitzhornschnecke angesiedelt.

<< zurück zur Übersicht