Artenhilfsprojekt Wechselkröte

Die Wechselkröte ist gut getarnt – H. Sedlmeier

Die Wechselkröte ist eine typische Münchnerin. Sie mag es gerne warm, und die Münchner Schotterebene mit ihren kargen Kiesflächen und der ungezähmten Isar bot einen idealen Lebensraum. Mittlerweile ist die Art in Bayern vom Aussterben bedroht und auch im Münchner Raum, ist sie stark zurückgegangen. Nichts desto trotz beherbergt der Großraum München noch etwa zwei Drittel aller bayerischen Wechselkröten, wir tragen hier also eine besondere Verantwortung für diese hoch bedrohte Art. Seit 2009 ist der LBV München beauftragt, sich im Rahmen von BayernNetz Natur um den Schutz der Wechselkröte zu kümmern. Derzeit wird diese Projekt vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der Glücksspirale gefördert.

    Wie sieht eine Wechselkröte aus und wie ist sie verbreitet?

    Wie sieht eine Wechselkröte aus und wie ist sie verbreitet?Die Wechselkröte ähnelt in der Gestalt der nah verwandten Erdkröte, ist aber etwas kleiner als diese.

    Der Lebensraum

    Die Wechselkröte mag es warm und bevorzugt Gewässer, die manchmal austrocknen.

    Lebensweise

    Die Wenigsten kennen sicher die Lebensweise der nachtaktiven Kröten. Doch auch unsere Experten sind immer wieder überrascht, wie die Entdeckung von regelrechten Wohngemeinschaften zeigt.

    Gefährdung

    Die Bestände der Wechselkröte sind in den letzten Jahrzehnten in ganz Mitteleuropa sehr stark zurückgegangen. Hier erfahren Sie, warum die Wechselkröte auch in Bayern vom Aussterben bedroht ist.

    Schutz

    Schutzbemühungen für die Wechselkröte gibt es in München bereits seit über 20 Jahren.