Dohle - S. Weber

 
<- Zurück zu: Vögel


Dohle

Dohle - Vogel des Jahres 2012

Dohle (Coloeus monedula) - Vogel des Jahres 2012

Mit einer Körperlänge von 33 bis 39 cm und einer Flügelspannweite von ca. 67 cm gehören Dohlen zu den kleinen Vertretern der Rabenvögel. Deutliche Erkennungsmerkmale der Dohlen sind die hellgraue Färbung von Halsseiten und Nacken sowie die grauweiße bis hellblaue Iris. Das übrige Gefieder ist schwarz, nur der Bauch ist dunkelgrau. Schnabel und Füße sind ebenfalls schwarz gefärbt.

Dohlen sind geschickte und wendige Flieger, die bei ihren akrobatischen Flugmanövern Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h erreichen können. Die Nahrungssuche findet vorwiegend am Boden oder auf Bäumen statt. Bevorzugte Gebiete hierfür sind Flächen ohne oder mit niedriger Vegetation wie Äcker, Wiesen oder Weiden; in Städten auch Parkanlagen oder Müllkippen. Der Speiseplan der Dohlen ist sehr vielseitig: neben Großinsekten und anderen wirbellosen Tieren wie z.B. Schnecken und Würmer ernähren sie sich von Samen, Fallobst, Getreide und in der Stadt auch von Resten menschlicher Nahrung

Die Dohle brütet gerne in altem Gemäuer wir z.B. Kirchtürmen und ist daher bei uns oft von Wohnungsknappheit betroffen. Das Projekt Artenschutz an Gebäuden befasst sich mit dieser Problematik, und hier finden sich auch weitere Informationen zur Dohle und ihrem Schutz.