Amselmännchen – H. Tuschl

 
<- Zurück zu: Vögel


Amsel

Meistersänger im Frack

Name

Amsel, Schwarzdrossel (Turdus merula)

Gefährdung und Schutz

Gefährdung: Nicht gefährdet. Häufigster Vogel in Bayern.
Schutz im Garten: Laub im Herbst liegenlassen, da sind viele saftige Regenwürmer drunter.

Bestand in Bayern

5 Millionen bis 10 Millionen Brutpaare

Besondere Kennzeichen

Charakteristisch sind die Amselmännchen mit ihrem schwarzen Gefieder, dem orangegelben Schnabel und dem gelben Augenring. Die Weibchen sind unauffällig braun mit braunem Schnabel

Besondere Eigenarten

Amseln verteidigen ihr Revier. Sehenswert sind die Luftkämpfe der Männchen, bei denen die Gegner fast senkrecht in die Luft steigen und manchmal ineinander verkrallt wieder zu Boden fallen.

Heimat im Sommer

Von kleinen Gärten, Parks, Friedhöfen im Siedlungsbereich bis in die offene Landschaft mit Feldgehölzen und Wäldern wird nahezu jeder Lebensraum besiedelt.

Heimat Im Winter

Nur manche Amseln wandern im Winter nach Südwesten, die Mehrzahl überwintert in Gärten, Parks und siedlungsnahen Wäldern.

Lieblingsplatz

Tagsüber in Obstgärten mit viel Fallobst oder im Unterholz stöbernd. Abends beim Singen auf erhöhter Warte – das können auch Antennen und Kamine sein.

Freunde/Feinde

Freunde: Viele Menschen mögen Amseln wegen ihres schönen Gesangs und weil sie leicht zu beobachten sind.
Feinde: Autos. Jungamseln werden oft überfahren, erwachsene Amseln mögen keinen Verkehrslärm; Katzen, Elstern.

Vorlieben/Leibspeise

Leibspeise im Sommer: Früchte, Beeren, dicke Regenwürmer, Käfer und Ameisen.
Leibspeise am Futterhaus: Rosinen, Hafer- und Maisflocken, Sonnenblumenkerne.
Vorlieben: Sonnenbäder und Herumstöbern in altem Laub.

Bester Ort für Beobachtung

Nach Regenfällen in niedrigen Wiesen oder im Unterholz von Sträuchern auf Regenwurm- und Käfersuche.

Höchstalter

Ein Ringvogel wurde 17 Jahre alt, Wildvögel erreichen meist nur ein Alter von 4 bis 5 Jahren.

Typischer Gesang

Melodische Flötentöne. Stadtamseln singen wegen des Verkehrslärms zunehmend nachts oder schimpfen nur noch einsilbig.
Hörprobe (in Lizenz von Edition Ample)