Zwergfledermaus – A. Zahn

 
<- Zurück zu: Fledermäuse


Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus)

Platz ist in der kleinsten Ritze…

Die Zwergfledermaus ist die kleinste heimische Fledermausart: Sie passt in eine Streichholzschachtel! Schon Spalten und Ritzen an Gebäuden von nur ein bis zwei Zentimetern bieten ihr Unterschlupf. Die Zwerge mögen es gleichmäßig warm und ziehen daher oft um – aber ihren Quartieren bleiben sie viele Jahre treu. Zwergfledermäuse sind eine typische Art der Siedlungen und Städte. Sie jagen in wendigen und oft die Höhe wechselndem Flug um Baumkronen oder entlang von Gebüschen. Man kann sie auch gut an Straßenlaternen beobachten, da diese mit ihrem Licht Insekten anziehen, die die Zwergfledermäuse jagen.

Merkmale
Länge: 3,5 bis 5,1 cm
Flügelspannweite: 18 bis 24 cm
Gewicht: 3,5 bis 8 Gramm schwer.

Lebensraum
Jagdgebiet: Hinterhofgärten, Parks oder andere gehölzreiche Lebensräume der Städte, reich strukturierte Kulturlandschaft, Wälder und Gewässer.
Sommerquartier: Spalten an Gebäuden
Winterquartier: Spalten an Gebäuden, Höhlen oder Kasematten

Nahrung
Kleine und sehr kleine Insekten (Mücken, kleine Nachtschmetterlinge u. a.).