0
<- Zurück zu: Home, LBV München


Samstag, 13.04. - Die Auswirkungen der globalen Landwirtschaft auf Menschenrechte

Produkte wie Kaffee oder Kakao sind im Alltag oft unverzichtbar – doch wer zahlt wirklich den Preis für unsere Lebensmittel?

 

In dem spannenden Vortragsabend werden die Schattenseiten der globalisierten Landwirtschaft beleuchtet.

 

Kaffee, Südfrüchte und Rindfleisch – das sind Produkte, die für viele zum täglichen Gebrauch gehören. Jedoch ist den Wenigsten bekannt, wie die Produktion vor Ort abläuft. Oft sind neben verheerenden Umweltauswirkungen auch die Folgen für die lokal ansässige Bevölkerung immens. Marlies Olberz von der Menschenrechtsorganisation FIAN (FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk) berichtet im Vortrag von ihrem Kampf gegen die Ausbeutung und Benachteiligung durch die Agrarindustrie weltweit.

 

mit Marlies Olberz, FIAN München

Treffpunkt: LBV-Naturschutzzentrum, 18:00 Uhr.

Eintritt: 5 € / Ermäßigt: 2,50 € (Kinder, Studenten, LBV-Mitglieder)

 

Anmeldung bis 12.04. unter umweltstation.muenchen(at)lbv.de.