0
<- Zurück zu: Home, LBV München


Samstag, 05.10. Finanzwelt und Nachhaltigkeit

Viele Privatanleger sind verunsichert – was passiert mit meinem Geld, nachdem ich es in die Hände von Banken oder Versicherungen gegeben habe?

 

Die herkömmliche Finanzbranche ist leider noch immer Antreiberin eines Teufelskreises von immer größeren Raubbau an Umwelt und Gesellschaft – durch Investitionen in klima- und gesellschaftsschädigende Unternehmen und Projekte. Dazu gehört die Versicherung, einer der größten Geldsammlerin und Anlegerin in der Finanzwelt, und auch die Banken. Denn 5,8 Billionen Euro legen Privathaushalte an - zu 3/4 über Versicherungen und Banken. Gebraucht werden ethische, nachhaltige und soziale Finanzhäuser, die durch ihre Policen und Anlagen den Teufelskreis brechen und ihn mit eine Fortschrittspirale ersetzen, für nachhaltige Entwicklung. Doch worauf kann ich achten, wenn ich selbst mit meinem Geld den Teufelskreis durchbrechen will? Was sind die Möglichkeiten, was die Grenzen? Die Veranstaltungen lotet aus, ob und wie Geld Gutes bewirken kann.

Anmeldung bis 04.10. unter umweltstation.muenchen(at)lbv.de

Mit Dr. Marie-Luise Meinhold

Samstag, 05.10.2019

Beginn: 18:00 Uhr

LBV-Shop in der Klenzestr. 37, 80469 München

 

Eintritt: 5 €, Ermäßigt 2,50 €