0
<- Zurück zu: Home, LBV München


Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Als Botschafter für den Naturschutz wurde der Waldkauz vom LBV und seinem Partnerverband NABU dazu ausgewählt, auf den steten Rückgang von alten Höhlenbäumen aufmerksam zu machen.

Selten ist der Waldkauz zum Glück noch nicht. Durch sein recht weites Nahrungsspektrum und seine Anpassungsfähigkeit kann man ihn sogar in Stadtparks und Friedhöfen antreffen, sofern es alte Bäume mit geeigneten Nisthöhlen gibt. Die fehlen ihm aber vielerorts, denn hohle Bäume stellen in der Stadt ein Sicherheitsrisiko dar, und im Wirtschaftswald werden Bäume in der Regel gar nicht so alt, dass sie Höhlen entwickeln können. Damit fehlt dann der ganzen großen Gruppe der Höhlenbewohner, seien es Vögel, Insekten oder Fledermäuse der Lebensraum.

Wenn Sie in München mehr über den Waldkauz erfahren möchten, besuchen Sie doch einmal eine unserer Kauz-Führungen im Nymphenburger Schlosspark! Die nächsten Termine sind Samstag der 15. Oktober, der 22. Oktober und der 12. November, jeweils 14-16 Uhr. Treffpunkt ist am Eingang vor dem rechten Durchgang zum Schlosspark. Vergessen Sie nicht Ihr Fernglas, denn die Chancen stehen gut, einen Kauz zu Gesicht zu bekommen.