Das Leitbild der Kreisgruppe München des LBV

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ist Bayerns größter Arten- und Biotopschutzverband. Aus den Anfängen als Vogelschutzverein vor über 90 Jahren hat sich der LBV zu einem modernen Umweltverband entwickelt – staatlich anerkannt, gemeinnützig und überparteilich. Bundesweiten Einfluss übt dieser selbständige bayerische Verband durch seinen Kooperationspartner, den Naturschutzbund (NABU) aus.

Der LBV hat 75 Kreisgruppen - mit über 5.000 Mitgliedern ist unsere die größte. Mit haupt- und ehrenamtlichem Personal engagieren wir uns in Stadt und Landkreis München im Natur- und Umweltschutz.

Arten- und Biotopschutz

Der Erhalt der bedrohten Artenvielfalt im Großraum München ist unser wichtigstes Anliegen. Eigene Erfassungen und Kartierungen der Tier- und Pflanzenwelt dienen uns dabei als Grundlage für geeignete Schutz- oder Pflegemaßnahmen. Über Patenschaften wollen wir den hohen Stellenwert wertvoller Biotope öffentlich machen. Um die Artenvielfalt zu bewahren, werden diese Flächen - wenn möglich - auch gepachtet oder gekauft. Für besonders bedrohte Arten unterhalten wir eigene Arbeitskreise.


Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung

Eine Änderung der oft Natur zerstörenden Lebensweise kann man nur durch die Vermittlung von Kenntnissen über unsere natürlichen Lebensgrundlagen erreichen. Unser engagiertes Team von Umwelt- und BNE-pädagogen bietet ein vielfältiges Naturentdeckungs- und -erlebnisprogramm für Kinder und Jugendliche an. KindergärtnerInnen und LehrerInnen erhalten von uns Unterstützung bei der Vermittlung von Naturthemen. Eine breite Öffentlichkeit erreichen wir durch regelmäßige Vorträge, Führungen, Ausstellungen und besondere Aktionen. Eine umfangreiche Bibliothek steht unseren Mitgliedern offen.


Umweltberatung

Unser Naturschutzzentrum mit seinem Beratungstelefon ist eine feste Anlaufstelle für alle Fragen zum Naturschutz und zu Wildtieren im Raum München. Öffentliche Stellen finden bei uns kompetente Ansprechpartner zur ökologischen Stadtentwicklung und Stadtplanung. Münchner Firmen profitieren von unserer Erfahrung mit der Natur auf Industrie- und Gewerbeflächen. Wir veröffentlichen informative und kritische Artikel in unserer eigenen Zeitschrift „NaturschutzReport“. Aktuelle Themen spiegeln sich in unseren Druckerzeugnissen und unserer Pressearbeit wider.


Naturschutzpolitik

Wir sind naturschutzpolitisch aktiv: Führt ein kritischer Dialog mit politischen Entscheidungsträgern nicht zum Ziel, schöpfen wir alle demokratischen Mittel des Protestes aus. 

Zu vielen Themen vertreten wir einen klaren Standpunkt, auch wenn er von anderen Interessengruppen nicht geteilt wird. Wir unterstützen ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften oft gegen den Widerstand der konventionellen Land-, Forst- und Wasserwirtschaft, Fischerei und Jagd.

Ziele

  • Eine hohe Münchner Mitgliederzahl unterstützt unsere naturschutzpolitische Schlagkraft auf kommunaler Ebene, die wir durch verstärkte Mitgliederwerbung wesentlich erhöhen können. 
  • In der Presse wollen wir künftig nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ besser vertreten sein. 
  • Mit einem verbesserten Weiterbildungsangebot wollen wir unsere ehrenamtlich Aktiven fördern. 
  • Arten- und Biotopschutz ist heute nicht mehr möglich ohne Kenntnisse über Wasser, Klima, ökologische Landwirtschaft und technischen Umweltschutz. Mit Unterstützung durch Fachreferenten wollen wir unser Wissen auf diesen Gebieten erweitern. 
  • Wir achten auf gute Zusammenarbeit und eine klare Organisationsstruktur, um die Effektivität unserer Arbeit zu erhöhen. 
  • Vorstand, Hauptamtliche und Verwaltung wollen das ehrenamtliche Engagement fördern, um für den Naturschutz noch mehr zu bewegen. 
  • Auch zukünftige Generationen sollen noch die Möglichkeit haben, Schwalben und Schlüsselblumen in freier Natur zu erleben. Deshalb muss der Artenschwund in München gestoppt werden. 
  • Weil sich die Einstellung zur Natur meist schon in der Kindheit entwickelt, wollen wir besonders Kindern positive Naturerlebnisse vermitteln. 
  • Allen Natur interessierten Münchner BürgerInnen möchten wir ein maßgeschneidertes Angebot an Informationen geben und Möglichkeiten zur Mitarbeit im Naturschutz eröffnen. 
  • Auch in Zukunft vertreten wir klare Standpunkte, ohne unsere Dialogfähigkeit zu verlieren. 
  • Unser Ziel ist es, erste Anlaufstelle für den Naturschutz in Stadt und Landkreis München zu werden. 
  • Als kompetente Berater wollen wir größeren Einfluss auf die Stadtentwicklung und die städtische Naturschutzpolitik nehmen. 
  • Für die Umsetzung unserer Ziele brauchen wir einflussreiche Partner aus Industrie und Handel sowie bei den Behörden. 


Notwendig hierfür ist ebenso eine stärkere Zusammenarbeit mit allen anderen Naturschutzverbänden, insbesondere unserem Kooperationspartner NABU.

Letztendlich wünschen wir uns, dass Naturverträglichkeit ein selbstverständliches Muss-Kriterium bei den Entscheidungen aller Flächennutzern, z. B. Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Städtebau, wird. Eine ökologische und nachhaltige Ausrichtung aller Nutzungsformen entscheidet über die Zukunft – nicht nur im Raum München. Deshalb werden wir alles dafür tun, dies zu erreichen.